Aktuelle Topangebote

Paradores Rundreisen
Nordspanien Rundreisen
Andalusien Busreisen
Andalusien Mietwagenreisen
Paradores Spanien

Hotel Parador de Arcos de la Frontera **** Parador für Golfurlaub Dieser Parador ist ein historisches Gebäude Parador mit einer besonderen Lage 


Parador Arcos de la Frontera

     
    Parador Arcos de la Frontera Parador Arcos de la Frontera Parador Arcos de la Frontera Parador Arcos de la Frontera Parador Arcos de la Frontera Parador Arcos de la Frontera Parador Arcos de la Frontera Parador Arcos de la Frontera Parador Arcos de la Frontera

    Hotel Parador de Arcos de la Frontera ****
    Der Parador de Arcos de la Frontera ist ein historischer Palast dessen Zimmer schöne Ausblicke auf die Landschaft verleihen.


    Wenn Sie eine besondere Vorliebe für die einzigartigen Dörfer Spaniens und seine Gastronomie, den Naturtourismus, für Schlösser und guten Wein hegen, dann wird Ihnen der Parador de Arcos de la Frontera besonders gut gefallen. Es ist ein Aussichtspunkt auf den Fluss Guadalete; das Hotel ist in der ehemaligen „Casa del Corregidor“ untergebracht, an einem privilegierten Standort mit Blick auf die wunderschöne Ortschaft in der Region Cádiz. Seine idyllische Lage lässt das Hotel zu einer der besten Möglichkeiten werden, das Freizeitangebot von Arcos de la Frontera, eine der meistbesuchten Städte in der Provinz, zu nutzen. Arcos de la Frontera ist Ausgangspunkt für die Route der weißen Dörfer (Pueblos Blancos). Die Reise führt durch kleine Ortschaften von Cádiz und Málaga, die sich mit ihren malerischen weißen Häusern auf den Bergen erstrecken. Von hier aus kann man auch zu den verschiedenen Weinrouten aufbrechen. Es ist ferner ein optimales Reiseziel für Kinder, die den Schulbauernhof Buena Vista, die Straußenzucht Arepa und das Gestüt in Arcos besuchen können.

    Arcos wird Sie mit seinen weißen Häuschen verblüffen, die sich wie die Teile eines Puzzles auf dem Gipfel und den Hängen eines roten Felsens ineinander fügen. Von hier aus gelangt man in kurzer Zeit von den Ufern des Guadalete bis in eine Höhe von fast 200 m zum Fuße des wunderschönen Herzogspalast, des „Castillo de los Duques“, der sich in schwindelnder Höhe über dem Fluss erhebt und ein herrliches Panorama bietet. Kleine, steile Gässchen mit Kopfsteinpflaster führen in die Altstadt des Ortes, die zur nationalen historisch-künstlerischen Stadtanlage erklärt wurde und als eine der schönsten Ortschaften Andalusiens gilt. Besichtigt werden sollten unbedingt die Kirchen San Pedro und Santa María de la Asunción, die beide aus dem 15. Jahrhundert stammen.

    Die Gegend ist berühmt für ihren Weinanbau. Ein Besuch der Weinkellereien und der Weinberge ist ein unbedingtes Muss – probieren Sie dabei auch die köstlichen Weine. Wenn Sie ein begeisterter Sportler sind und vor allem Abenteuersportarten Ihr Interesse wecken, sollten Sie wissen, dass in der Umgebung des Ortes Höhlenbesichtigungen, Wanderungen, Schluchtenabfahrten, Freiflüge, Gleitschirmfliegen und Radtouren angeboten werden. Auch ein Ausflug zum See von Arcos, auf dem Kanus und Segelboote sich mit den Vögeln, die hier überwintern, das Gelände teilen, ist eine großartige Idee.

    In Arcos de la Frontera werden Sie neben der Harmonie und Stille eines Dorfes, in dem die Bewohner im Schatten ihrer Häuser die Mittagshitze verbringen, die Abwechslung eines einzigartigen Reisezieles erleben, das Ihren Aufenthalt in unserem Parador de Arcos de la Frontera zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lässt.


    Am Ufer des Guadalete gelegen, bietet dieses im ehemaligen Palais des Landvogts untergebrachte Hotel einen beeindruckenden Blick über die Flussauen und die Altstadt von Arcos de la Frontera. Es ist ein idealer Ausgangspunkt für die Weinroute und zu den weißen Dörfern. Dabei seien Jerez de la Frontera und die Kampfstier-Zuchtfarmen besonders erwähnt.

    Die Zimmer mit Terrasse bieten einen herrlichen Blick auf Arcos. Im Innern des Parador de Arcos de la Frontera verbindet sich der typisch andalusische Patio mit den traditionellen Dekorelementen wie Gitter und Kachelkunst. Hölzerne Balken, Teppiche und Kreisbögen runden die Gestaltung des Paradores ab. In einer einladenden Atmosphäre bietet das Restaurant die typischen Gerichte der Sierra, Seebarsch nach Rota-Art, Ochsenschwanz...

    Wie kommen Sie zum Parador de Arcos de la Frontera
    Der Parador steht mitten in der Altstadt, ca. 30 km von Jerez über die N-382, die an die Autobahn Cádiz-Sevilla angeschlossen ist. Der Parador de Arcos de la Frontera erwartet Sie.


    Hier geht es zu einer ausführlichen Information zu dem Parador de Arcos de la Frontera **** und dem Ort Arcos de la Frontera
    Zu dem Parador de Arcos de la Frontera **** und dem Ort Arcos de la Frontera gibt es ausführlich Informationen in den Parador-Geschichten.

    HYGIENEKONZEPT


    Ihr Reiseveranstalter bei diesen Paradores & Paradores-Rundreisen-Angeboten ist das Spanische Unternehmen Paradores de Turismo de España S.M.E.,S.A.
    Die Adresse ist PARADORES DE TURISMO DE ESPAÑA, S.M.E. S.A., Calle José Abascal, 2-4, 28003 Madrid, Steuernummer: CIF A-79855201. Die Paradores & Paradores-Rundreisen werden vermittelt durch Schlosser-Reisen GmbH.

    Ausstattung im Hotel Parador de Arcos de la Frontera ****


    Allgemein:
    • Anzahl Betten gesamt: 45
    • Anzahl DZ mit Einzelbetten: 15
    • Anzahl DZ mit Doppelbett: 5
    • Anzahl Einzelzimmer: 4
    • Behindertengerechter Zugang: Ja
    • Haustiere erlaubt: Nein
    • Devisentausch: Ja
    • Kreditkartenakzeptanz: Ja
    Ausstattung:
    • Restaurant
    • Bar
    • Lift
    • Internet in Gem.-Räumen
    • Wäscherei
    • Mietsafe
    Zimmer:
    • Klimaanlage
    • Zentralheizung
    • Minibar
    • Fernseher
    • Canal+
    • Hintergrundmusik
    • Telefon
    • Internet (W-LAN)
    • Fön
    Außenanlage:


    Entfernungen vom Parador de Arcos de la Frontera ****

    • Flughafen Jerez: 35km
    • Nächster Hafen: 70km
    • Nächster Bahnhof: 35km
    • Nächster Golfplatz: 16km
    • Arcos de la Frontera - Sehenswert: Historischer Stadtkern
    • Grazalema: 48km
    • Jerez de la Frontera: 31km - Sehenswert: Spanische Hofreitschule, Bodega


    Welcher Parador ist maximal 250km vom Parador de Arcos de la Frontera **** entfernt?


    Aktivitaeten

    • Reiten, Wandern, Golf, Paragliding, Besichtigungen des Sees von Arcos und der Stierzuchthöfe

    Standort Parador de Arcos de la Frontera ****


    Das Speiseangebot des Paradors de Arcos de la Frontera basiert auf den typischen Produkten der andalusischen Küche mit einer frischen und ungezwungenen Präsentation und einem exquisiten Geschmack. Die Karte dieses Paradors besteht aus Tapas, Portionen und traditionellen Gerichten, die mit einem Hauch Avantgarde veredelt wurden. Hier lässt sich die sogenannte Gartenküche mit Gerichten wie der „Alboronía“, die mit Kürbis, Tomaten und Kichererbsen zubereitet wird, der Mangoldeintopf, die gefüllten Artischocken, das köstliche Hackfleischgericht aus verschiedenen Fleischsorten sowie die typische Knoblauchsuppe kosten.

    Wagen Sie es, Arcos auf einer Reise durch seine Gastronomie kennen zu lernen? In unserem Restaurant sind die Auberginen mit Honig, der Meerrabe auf die Art Rotas und das Eischneegebäck mit Eis die Stars in einer abwechslungsreichen Auswahl an Gerichten, bei denen vor allem die Qualität der Zutaten ausschlaggebend ist. Die köstlichen Speisen werden von verschiedenen regionalen Weinen begleitet, trockenen Weiß- und Dessertweinen und roten Tafelweinen.

    Restaurante Parador de Arcos de la Frontera

    Art der Küche: Traditionell Andalusisch

    Spezialitäten im Parador de Arcos de la Frontera: Meerrabe auf die Art Rotas, Ochsenschwanz, mariniertes Thunfischfilet, Vanillecreme des Paradors

    Speiseräume: Cafeteria, Terrasse, Restaurant
    Öffnungszeiten im Parador de Arcos de la Frontera: Cafeteria: 10:30 - 23:30 / Frühstück: 08.00 - 11.00 / Mittagessen: 13:00 - 16:00 / Abendessen: 20.00 - 22.30

    Die Weinkarte im Parador de Arcos de la Frontera - ein Einblick in das spanische Weinangebot
    Das wichtigste Anliegen, das wir mit unserer Weinkarte verfolgen, besteht darin, den Gästen jederzeit den besten Wein anzubieten. Deshalb wurde diese Weinkarte entwickelt, auf der die einzelnen Weine der entsprechenden Kategorie zugeordnet werden:
    • Harmonie und Ausgewogenheit
    • Sekt und Champagner
    • Weißweine
    • Roséweine
    • Rotweine

    • Je nach Parador sind auf der Weinkarte zwischen 15 und 90 Weine vertreten, bei denen vor allem regionale Weine im Vordergrund stehen.
    Arcos de la Frontera, ein malerischer Ort in der Provinz Cádiz, liegt auf einem spektakulären Felsen und ist voll von Winkeln, die an sein maurisches Erbe erinnern.

    Seine Altstadt wurde unter Denkmalschutz gestellt. Türme, Kirchen und hervorragende Aussichtspunkte mit Blick auf den Río Guadalete sind nur ein paar der unzähligen Reize dieser Ortschaft, die an der Route der Weißen Dörfer liegt. Aber Arcos ist auch ein Ort, an dem alte Traditionen unverfälscht fortleben. Das lässt sich zum Beispiel an seinen Festen, etwa der Karwoche, beobachten oder an seiner Küche, bei der iberisches Schwein und Gemüse die Hauptrolle spielen.

    Schon seit der Vorgeschichte siedeln hier Menschen, doch es waren die Mauren des Mittelalters, die Medina Ar-kosch zu einer bedeutenden Festung ausbauten. Später wurde es dank seines strategischen Werts zur Hauptstadt eines Teilreichs der Taifas. Dieser maurischen Vergangenheit verdankt Arcos de la Frontera das Ortsbild mit seinen schmalen, steilen Gassen, die auf einem Felsvorsprung über dem Tal des Guadalete liegen.

    Der Altstadtkern, der viele Sehenswürdigkeiten beherbergt, erstreckt sich zwischen der Straße Cuesta de Belén und der Puerta Matrona, dem einzigen erhaltenen Tor der maurischen Stadtmauer.

    Mitten im Zentrum liegt die Plaza del Cabildo. Hier befinden sich ein paar der bemerkenswertesten Gebäude des Orts, etwa das Rathaus und der Castillo Ducal, eine im 15. Jahrhundert rekonstruierte maurische Festung. Ihm gegenüber steht das Parador-Hotel, das in der alten Casa del Corregidor untergebracht ist. Weiß getünchte Mauern, Gitter und Kacheln sind ein paar der charakteristischen Merkmale des Gebäudes, dessen typisch andalusische Architektur perfekt in Arcos' Stadtbild passt. Man sollte den Ort nicht verlassen ohne an einem seiner zahlreichen Aussichtspunkte gewesen zu sein, die einen beeindruckenden Panoramablick auf die Umgebung bieten.

    Unter den Sakralbauten verdient die Basilika Santa María de la Asunción (13./14. Jahrhundert) besondere Erwähnung. Die Kirche hat eine gotische Fassade im Platereskenstil und einen klassizistischen Turm. Sowohl das Gebäude als auch die schöne Orgel, die es im Inneren beherbergt, wurden zum Kunsthistorischen Denkmal erklärt. Weitere bemerkenswerte Kirchen sind San Pedro mit Fassade und Turm im Barockstil und San Miguel, ein Gebäude, das derzeit als Konferenz- und Ausstellungssaal benutzt wird.

    Zwischen dem 15. und dem 18. Jahrhundert ließen sich in Arcos de la Frontera zahlreiche religiöse Orden nieder. Daher sind mehrere Ordensbauten erhalten, etwa das Kloster La Encarnación (16. Jahrhundert), das Kloster La Caridad (18. Jahrhundert) oder das Hospital San Juan de Dios (16. Jahrhundert).

    Während des gesamten Spaziergangs durch den Altstadtkern zeigt sich den Besuchern die Schönheit der traditionellen Regionalarchitektur mit ihren einfachen, weiß getünchten Häusern, hinter deren Türen blumengeschmückte Innenhöfe zu finden sind. Auch kann man ein paar Herrensitze sehen, beispielsweise den Palast des Grafen von Águila (15. Jahrhundert), ein wahres Juwel, in dem sich spätgotische und Mudéjar-Traditionen vereinen.

    Die lukullischen Speisen im Parador de Arcos sind ein Fest für sich. In den Gärten von Arcos wächst hervorragendes Gemüse, das Basis einiger sehr typischer Gerichte ist: Potaje (Eintopf mit Mangold), Alboronía (Kürbis-Kichererbsen-Tomaten-Gericht) sowie die Eintöpfe mit Fleisch und Fisch. Erwähnenswert ist auch der Schinken vom iberischen Schwein, der aus den Gebirgszügen im Landesinneren stammt. Zum Abschluss gibt es nichts Besseres als einen der international bekanntesten spanischen Weine, die in der Region Cádiz mit der D.O. (Herkunftsbezeichnung) Jerez-Sherry und Manzanilla de Sanlúcar de Barrameda hergestellt werden.

    Eines der bedeutendsten Feste in Arcos de la Frontera ist die als touristisch wertvoll eingestufte Semana Santa (Karwoche), deren Höhepunkt bereits am Palmsonntag mit dem Eintreiben des Halleluja-Stiers stattfindet.

    Zu Ehren des Schutzheiligen der Stadt ist es eines der wichtigsten Feste des Jahres in Arcos. Es wird vom 25. bis 29. September gefeiert.

    Das Programm beginnt am Mittwoch, dem 25. September , um 21:30 Uhr, bei Paraden der Vicente Gómez Zarzuela Music Band und um 22:00 Uhr. Die Beleuchtung wird eingeweiht (Hauptfrontbereich. C / Corregidores).
    Ab 19:30 Uhr Kindertag.
    Am Donnerstag, den 26. September von 20.00 bis 21.00 Uhr Es wird eine Stunde ohne Lärm sein.
    Auf der Hauptbühne am Freitag, den 27. September um 19.00 Uhr Aufführung des Urban Battle Finales Sierra de Cádi z. Und um 00:00 Uhr Borja Rubio.
    Am Samstag, 28. September , um 23:30 Uhr die Aufführung von Falete und am Sonntag, den 29., die Gewinnerin des Canal Surl-Programms 'Yo Soja del Sur', María Márquez.
    Was die Aufführungen des Standes des Bürgermeisters betrifft, so wird am Mittwoch, den 25. die Aufführung von 'Dumaya' ab 23:00 Uhr stattfinden.
    Am Donnerstag, 26. September , um 16.00 Uhr Es wird Animationen und Wettbewerbe geben und ab 22:00 Uhr. die Leistung von Ana Barba.
    Am Freitag, den 27.ab 16:00 Uhr Es wird Animationen und Wettbewerbe geben. Um 20.00 Uhr Es wird die Aufführung von Conexion (Musical Trio) sein.
    Am Samstag, den 28. September ab 20.00 Uhr wird die Aufführung von Channel (Trio Musical) und am Sonntag, den 29. September um 19.00 Uhr die Aufführung von Cristina Serrano (Copla und Original und Copla) sein.

    Schließlich die Molineras , Ladies und der Corregidor haben ihre Anzüge gesammelt, um sie für den Real zu tragen.
    Am Sonntag, den 29. September um 00:00 Uhr. Es wird ein Feuerwerk geben.
    Der Parador de Arcos de la Frontera ist ein guter Ausgangspunkt für Erkundungen der so genannten Route der Weißen Dörfer mit so schneeweißen Ortschaften wie etwa Ubrique, Medina Sidonia oder Vejer de la Frontera. Diese Route führt durch das Bergland Serranía de Ronda sowie durch die Naturparks Sierra de Grazalema und Los Alcornocales. Die außergewöhnliche geografische Lage vom Parador de Arcos de la Frontera macht auch Ausflüge in die schönen Ortschaften der Costa de la Luz möglich, etwa nach El Puerto de Santa María, Puerto Real (dessen Altstadt zum historischen Bauensemble erklärt wurde) oder Chiclana de la Frontera. Im äußersten Westen der Küste von Cádiz liegt Sanlúcar de Barrameda, das nicht nur wegen seines Manzanilla-Weins mit D.O. (Herkunftsbezeichnung) bekannt ist, sondern auch als eines der Eingangstore zum Nationalpark Doñana, der zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

    Weitere empfehlenswerte Kulturausflüge sind die Route des Weins, die nach Jerez de la Frontera führt, und die Route Bética Romana, die durch Siedlungen dieser ehemaligen Provinz des römischen Reichs führt, von Santiponce (Provinz Sevilla) bis nach Tarifa (Provinz Cádiz), das auch ein guter Ort für einen Altstadtspaziergang oder zum Windsurfen ist.


    Die Firma Paradores bietet Ihnen die Möglichkeit, fertige Paradores-Rundreisen für Ihren Spanien-Urlaub zu buchen. Sie können auswählen zwischen 4 Tage Paradores-Rundreise, oder 8 Tage Paradores-Rundreise. Paradores-Rundreisen finden Sie hier
    Buchungsinformation:
    • Die angegebenen Preise gelten pro Zimmer in Euro.
    • benötigen Sie mehr als ein Zimmer? Führen Sie bitte Ihre Buchung für jedes Zimmer getrennt durch.
    • falls Sie Schwierigkeiten bei Ihrer Buchung haben wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.




    Klicken Sie auf den Kalender um Ihr Reisedatum zu bestimmen, wählen Sie anschließend die Anzahl der Übernachtungen und die Anzahl der Personen.



    Kinderermäßigungen für Ihren Familienurlaub in den Parador de Arcos de la Frontera ****

    Januar bis Juni & November bis Dezember
    • 50% Ermäßigung pro Kind ( 3 bis 12 Jahre ) im DZ der Eltern; maximal 2 Kinder je DZ
    Juli bis Oktober
    • 25% Ermäßigung pro Kind ( 3 bis 12 Jahre ) im DZ der Eltern; maximal 2 Kinder je DZ
    Ausnahmen
    • In der Osterwoche erhalten Kinder ( 3 bis 12 Jahre ) 25% Ermäßigung
    • Während der Ski-Saison ( Dezember bis März ) erhalten Kinder ( 3 - 12 Jahre ) 25% Ermäßigung in folgenden Paradores: Parador de Arties & Parador de Vielha
    Kleinkinder
    • Kleinkinder bis einschließlich 2 Jahren erhalten 100% Ermäßigung


    Informationen

    Umbuchungen und Namensänderungen:
    • Umbuchungen und Namensänderungen sind nur bis 21 Tage vor Reisebeginn kostenpflichtig möglich. Die Änderung der Buchung wird erst wirksam, wenn der Kunde, der den Parador gebucht hat, die Bestätigung von Schlosser-Reisen GmbH vorliegen hat.